GIEBEL Kundenprojekte


Lösungen im Praxis-Einsatz

Adsorber auf Schwefel- säuretanks

In zahlreichen Bereichen wird Schwefelsäure eingesetzt, u. a. zur Produktion von Tensiden, Farbstoffen. Für die Verarbeitung muss die Säure unter optimalen Bedingungen gelagert werden, d. h. vor dem Eintritt von Wasser geschützt werden. Am Lagertank montierte Belüftungstrockner übernehmen diese Aufgabe.

Artikel als pdf-Datei

 

Tankanlage Schwefelsäure   Ausschnitt Tenside

 


 

Adsorber für den Einsatz im Wärmeschrank

Bei der Herstellung von Kunstoff-Produkten kommen GIEBEL Adsorber® zum Einsatz. Bei der Verarbeitung unterschiedlicher Substanzen reduzieren Adsorber und ein spezielles Trockenmittel den Nachbearbeitungsaufwand auf ein Minimum und verlängern den Wartungsintervall. 

Artikel als PDF-Datei

 

Fasser Waermeschrank 19 10 16   Fass mit Adsorber Waermeschrank 19 10 16

 


 

Adsorber an Portal- hubwagen im Hafen

GIEBEL Adsorber® schützen Hydrauliktanks mobiler Hafenanlagen auch unter harten Umweltbedingungen. Die Hydraulikanlagen der mobilen Hafenanlagen müssen aufgrund der Nähe zum Wasser besonderen Bedingungen standhalten, um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. 

Artikel als pdf-Datei

 

   Portalhubwagen2 Eurogate

 


 

Adsorber auf einem Kreuz- fahrtschiff

GIEBEL Adsorber® schützen die Hydrauliktanks an jedem Ort der Welt. Eine sehr extreme Bedingung ist der Einsatz auf dem Deck eines Kreuzfahrtschiffs. Eine hohe Feuchtigkeit, hohe Temperaturschwankungen sowie Regen und Wellengang dürfen keinen Einfluss auf das Hydrauliköl haben.

Artikel als pdf-Datei

 

AIDA 1 550   AIDa 2 550

 


 

Adsorber in der PUR-Schaum- produktion

GIEBEL Adsorber® erhöhen die Qualität von PUR-Schaumstoffprodukten und reduzieren Produktionsausschuss. Durch die effektive Trocknung der Luft werden Isocyanate, Polyole und weitere Chemikalien vor der Kontamination durch Wasser während der Lagerung und Verarbeitung geschützt.

Artikel als pdf-Datei

 

      

 


 

Adsorber an Pisten- fahrzeugen

GIEBEL Adsorber® schützen die Hydrauliktanks von Pistenfahrzeugen und sorgen damit für zuverlässigen Betrieb und lange Wartungsintervalle, auch unter extremen Temperatureinflüssen. Warum sind Belüftungstrockner gerade bei diesen Maschinen sinnvoll? Und welchen Mehrwert hat der Einsatz?

Artikel als pdf-Datei

 

    

 

 

Dieseltanks von Netz- ersatzanlagen

Mobile und stationäre Stromaggregate kommen überall dort zum Einsatz, wo ein öffentliches Stromnetz fehlt oder der Ausfall des Stromnetzes schwerwiegende Folgen nach sich ziehen würde. Diese zuverlässigen Anlagen versorgen z.B. Krankenhäuser, chemische Anlagen, Serverräume und Kernkraftwerke, um auch im Falle von Abschaltung oder Ausfall des Stromnetzes die Abfuhr der Nachzerfallswärme zu gewährleisten.

Artikel als pdf-Datei

 

Belüftungstrockner für Dieseltanks Stromnetz   Tankluftrockner Stromnetz

 


 

Getriebe in einem Wehr

Getriebedaten:

  • 4x Getriebe mit einem Alter von ca. 20 Jahren
  • Ölvolumen im Getriebe: ca. 250 Liter / 60% befüllt
  • Zyklus alle 2 Stunden
  • Einfluss von Sonne und Witterung indirekt vorhanden
  • Lange Stillstandzeiten, seltener Betrieb

Wehranlagen sorgen für ausreichende Wasserstiefe in Flüssen und Kanälen, um die Schifffahrt zu ermöglichen. Weiterhin ermöglichen Wehre eine langsamere Fließgeschwindigkeit des Wassers, wodurch Flusssohlen und Brückenpfeiler weniger aus- beziehungsweise unterspült werden.

Artikel als pdf-Datei

 

 Getriebe im Wehr    Getriebe im Wehr  

 


Ölnebel- abscheider auf einem Hydraulik- aggregat

Hydraulikdaten:

  • Betrieb: Dauereinsatz
  • Hydrauliktank mit 50-70 l Ölvolumen
  • Hydrauliköl HLP46 Mineralöl
  • Ölaustauschvolumen: 35l/min im Kreislauf
  • Öl-Temperatur 50-60 Grad

Hydraulikaggregate kommen in Ölumlaufschmierungssystemen zum Einsatz. Mit diesen Anlagen werden Lager und Getriebe gekühlt und geschmiert. Gerade bei großen oder schnelllaufenden Getrieben, bei denen durch die Umdrehungsgeschwindigkeit oder Umgebungstemperatur eine große Temperaturbelastung vorhanden ist, bietet eine Ölumlaufschmierung Vorteile. Dabei wird das Öl im Kreislauf aus dem Hydrauliktank entnommen und wieder zurückgeführt.

Artikel als pdf-Datei

 

 Hydraulikaggregat Ölnebelabscheider   Hydraulikaggregat Ölnebelabscheider Ölpartikel

 


Getriebe für die Zucker- herstellung

Getriebedaten:

  • Einsatz Adsorber ab 12l freies Volumen
  • Adsorber im Außeneinsatz möglich
  • 100 Getriebe im Einsatz
  • Stillstandkorrosion kommt bei Adsorber-Einsatz nicht mehr vor
  • Kampagne von September bis Dezember

Beim Herstellungsprozess von Zucker auf Basis von Zuckerrüben und Zuckerrohr kommen GIEBEL Adsorber zum Einsatz. Sorgfältig durchdachte Belüftungstrockner werden platzsparend dimensioniert.

Artikel als pdf-Datei

 

 Südzucker Rain Getriebe DV 310 MA 2   Südzucker Rain Getriebe DV 310 MA 23

 


Hydraulik- aggregat einer Spritzgieß- maschine

Anlagenspezifikationen:

  • Baujahr: 2002
  • Schließkraft: 31.500 kN
  • Öltyp: Mobil DTE 25
  • Tankvolumen: 6.000 Liter
  • Zykluszeit: 98 bis 120 Sekunden
  • Zyklenanzahl: 720 bis 881 pro Tag

Als präventive Maßnahme gegen Kondenswasserschäden wurden an mehreren Kunststoffspritzgießmaschinen mit Servohydrauliken im Mai 2014 GIEBEL Adsorber des Typs DUO-VARIO 560-PA montiert. Nicht nur die hohen Anschaffungs- und Wartungskosten der Anlage, sondern auch die hohe Zyklenanzahl und damit die Belastung des Hydrauliköls mit feuchter Luft haben dazu bewogen diese Maßnahme umzusetzen.

Die Ergebnisse sprechen für sich und verdeutlichen den Mehrwert eines Belüftungstrockners auf Hydraulikaggregaten. Der Wassergehalt im Öl ist nach Einsatz des Adsorbers kontinuierlich gesunken.

Artikel als pdf-Datei

 

Hydraulikaggregat Spritzgießmaschine   Hydraulikaggregat Spritzgießmaschine Hydraulik

 


Hydraulik- aggregat in einem Räder- walzwerk

Wasser und Schmutzpartikel sind zu 80% die Ursache für Schäden an Hydrauliksystemen, Getrieben und Wälzlagern. In vielen Industrieunternehmen sind extreme Umgebungsbedingungen alltägliche Begleiter und Verursacher von hohen Kosten.

Im Juli 2013 wurde auf einem Hydraulikaggregat in einem deutschen Räderwalzwerk ein GIEBEL Adsorber® montiert, gemeinsam mit einer 600l-Frischöl-füllung.

Während einer 4-monatigen Beobachtungsphase wurde das Öl monatlich auf Verunreinigungen und insbesondere Wasseranteil in einem Labor überprüft. In dieser Zeit wurde die Anlage unverändert, dauerhaft betrieben und den üblichen Einflussbedingungen in einem Walzwerk ohne Einschränkungen ausgesetzt.

Das Ergebnis spricht für sich: Kein Wasser im Öl! Der Anteil an aufgenommenem Wasser blieb über den gesamten Zeitraum unverändert niedrig und die Ölqualität damit auf Frischölniveau! Die Vorjahreswerte, ohne GIEBEL Adsorber®, zeigen hingegen einen deutlichen Unterschied auf.

Artikel als pdf-Datei

 

 Hydraulikaggregat Räderwalzwerk Wasseranteil   Hydraulikaggregat Räderwalzwerk Öl

 


 

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir setzen und schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung