GIEBEL Know How

 

Fachbeiträge

 

Brendan, Casey - Wie geht man mit Wasser in Hydrauliköl um?

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Casey, Brendan, Blog
Quelle: www.hydraulicspneumatics.com, vom 17.05.2019

„Wenn Sie längere Zeit mit Hydraulikgeräten gearbeitet haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie auf ein Hydrauliksystem mit trübem Öl gestoßen sind. Öl wird trüb, wenn es mit Wasser über seinem Sättigungsgrad verunreinigt ist. Der Sättigungsgrad ist die Menge an Wasser, die sich in der molekularen Chemie des Öls lösen kann, und beträgt bei Mineralhydrauliköl typischerweise 200 – 300 ppm bei 68 ° F (20 ° C). Beachten Sie, dass bei trübem Hydrauliköl mindestens 200 – 300 ppm Wasser vorhanden sind. Ich habe kürzlich ein Hydrauliksystem mit trübem Öl geprüft, das mehr als 1% (10.000 ppm) Wasser enthielt.“

ARTIKEL ALS PDF-DATEI