Print Friendly, PDF & Email

Montage- und Wartungsanleitung

gemäß Verordnung DIN 82079

Wandhalterung

Wandhalterung

 


Angaben zum Hersteller

Giebel Filtec GmbH

Giebel FilTec GmbH
Carl-Zeiss-Str. 5
74626 Bretzfeld-Schwabbach
Germany

Tel. +49 7946 944401 0
Fax +49 7946 944401 29
E-Mail info@giebel-adsorber.de

 


Produktübersicht

 

wh-osl-hk wh-osl wh-sl bg-sc2 bg-sc2
WH-oSL-HK WH-oSL WH-SL BG-SC2 BG-SC2

 

Verwendete Materialien:
Edelstahl, Polyvinylchlorid (PVC), Polypropylen (PP), NBR, FKM

REACH Hinweis:
Keine nennpflichtigen Inhaltsstoffe gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006.

 


Aufbau und Materialien

 

  WH-oSL-HK WH-oSL WH-SL BG-SC2 BG-SC2
Werkstoff Edelstahl Edelstahl Edelstahl PVC & PP PVC & PP
Dichtwerkstoff - NBR
Länge Schlauch - 2m 2m mit Kamlock
Anschluss Adsorber BSP G 1“ innen -
Anschluss Anlage BSP G 1“ innen BSP G 1“ aussen BSP G ¾“ aussen


 


Technische Daten

 

  wh-osl-hk wh-osl wh-sl bg-sc2 bg-sc2
  WH-oSL-HK WH-oSL WH-SL BG-SC2 BG-SC1,5
Gesamtgewicht [kg] 0,5 1,0 / 1,1 1,5 / 1,5 / 1,7 1,7 1,3
Höhe [mm] 180 350 350    
Schlauchlänge [mm]       2000 1500

 


Montage und Inbetriebnahme - Wand

Montage der Wandhalterung

1. Wandhalterung mittels Hacken aufhängen, bzw. entsprechend Bohrbild an eine Wand schrauben.

Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung

2. Adsorber in Wandhalterung einschrauben. Hierzu Gewinde vorher leicht einölen. Bei Version WH-SL die Schelle um den Adsorber verschließen.

Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung

Ansicht nach Abschluss der Montage

Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung

 

Montage der Schlauchsätze

1. Schlauch gegebenenfalls auf gewünschte Länge kürzen.
2. Gewindeanschlüsse einschrauben.
    2.1. Einen Anschluss in Wandhalterung von unten einschrauben.
    2.2. Zweiten Anschluss in Anlage einschrauben.
    2.3. Schlauch beidseitig auf Anschlüsse stecken und Schellen festziehen.

 


Giebel Filtec GmbH

Montage und Inbetriebnahme - IBC-Behälter

Montage der Halterung an einem IBC-Behälter

1. Wandhalterung mittels Haken am IBC-Behälter aufhängen.
2. Adsorber in IBC-Halterung einschrauben. Hierzu Gewinde vorher leicht einölen.

 

 

Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung

 

Montage der Schlauchsätze am IBC-Behälter

1. Schlauch gegebenenfalls auf gewünschte Länge kürzen.
2. Schlauchanschluss am IBC-Behälter einschrauben.
    2.1. Zweiten Anschluss am Adsorber unten einschrauben.
    2.2. Schlauch beidseitig auf Anschlüsse stecken und Schellen festziehen.

Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung  Montage der Wandhalterung

 


Wartung

1. Schelle um Adsorber lösen und Adsorber abschrauben.
2. Schlauch von Gewindeanschlüssen lösen und Anschlüsse beidseitig herausdrehen.
3. Schlauch und Anschlüsse auf Beschädigungen und Verunreinigungen prüfen.
4. Alles wieder montieren.

 


Risiko- und Gefahrenanalyse

1. Feuchte Luft strömt in die Anlage
Poröse Dichtungen
Feuchte Luft kann an den porösen Stellen in die Anlage strömen. Die Dichtungen sind entsprechend dem Wartungsplan zu überprüfen.

Schlauch ist beschädigt
Durch eine Beschädigung am Schlauch kann feuchte Luft in die Anlage einströmen und somit die Funktion des Adsorbers außer Kraft setzen.

Schlauchschellen nicht festgezogen
Feuchte Luft strömt durch Verbindung von Schlauch und Tülle.

2. Wandhalterung wird beschädigt
Materialbeständigkeit
Bei der Auswahl der Wandhalterung und des Schlauchs sollten die Umgebungs- und Betriebsbedingungen beachtet werden. Eine aggressive Umgebung oder Flüssigkeit im Behälter, können die Baugruppen beschädigen.

Temperaturbereich
Die Umgebungs- und Betriebstemperaturen sollten den angegeben Bereich nicht über- bzw. unterschreiten, da sonst die Baugruppen beschädigt werden können.

Unsachgemäße Handhabung
Eine falsche, bzw. unsachgemäße Handhabung können die Halter und Schläuche beschädigen. Es ist auf die empfohlene Montage zu achten.

3. Über- bzw. Unterdruck baut sich in der Anlage auf
Zu hoher Luftdurchsatz
Durch einen hohen Luftdurchsatz kann sich Über- bzw. Unterdruck in der Anlage aufbauen.

Schlauch verunreinigt
Durch Schmutzpartikel und Ablagerungen im Schlauch kann dieser verstopfen und einen Über- bzw. Unterdruck aufbauen.

Zu langer und schmaler Schlauch
Bei einem Luftdurchsatz kann der Schlauch aufgrund seiner Länge und Querschnitts einen Über- bzw. Unterdruck erzeugen. Bei der Auswahl des Schlauchs ist auf die Anlagen. Und Umgebungsbedingungen zu achten.

Giebel Filtec GmbH

4. Gewinde vom Adsorber und von Zubehörteilen wird beschädigt
Bei der Montage des Adsorbers sowie des Ventilteils auf der Anlage müssen die Gewinde leicht mit Öl benetzt werden. Wird das Einölen der Gewinde unterlassen kann dies zum Verreiben des einzelnen Gewindes führen und ist kein Grund für eine Reklamation.

 

 


Wartungsplan

1. Dichtungen auf Verschleiß prüfen

Prüfen    Die mit der Wandhalterung mitgelieferten O-Ringe sind auf einwandfreien Zustand zu prüfen. Dazu sollten die Dichtungen auf Sprödigkeit untersucht werden.
Zyklus    Jährlich
Maßnahmen    Bei vorhandenen Beschädigungen sollten die Dichtungen ersetzt werden.

2. Schläuche auf Beschädigungen überprüfen

Prüfen    Die Schläuche sind auf Beschädigungen, insbesondere Einschnitte oder Aufquellen zu überprüfen.
Zyklus    Jährlich
Maßnahmen    Sollten die Schläuche beschädigt sein, müssen diese ausgetauscht werden.

3. Position der Schläuche überprüfen

Prüfen    Die Schläuche sind auf die richtige Montage zu überprüfen.
Zyklus    Jährlich
Maßnahmen    Sollten die Schläuche sich gelöst haben, müssen diese neu befestigt werden.

4. Position der Wandhalterung prüfen

Prüfen    Es muss überprüft werden, ob die Wandhalterung stabil befestigt, bzw. eingehängt ist.
Zyklus    Jährlich
Maßnahmen    Sollte sich die Wandhalterung gelöst haben, muss diese neu befestigt werden.

5. Optische Kontrolle der Baugruppen

Prüfen    Die Wandhalterung und die Schläuche sind optisch auf Beschädigungen zu prüfen. Beschädigungen können durch verschiedene Umwelt- oder Betriebsbedingungen oder unsachgemäße Handhabung auftreten.
Zyklus    Jährlich
Maßnahmen    Sollten die Baugruppen Beschädigungen aufweisen, müssen diese ausgetauscht werden, um die volle Funktionsfähigkeit sicherzustellen.

6. Ersetzen der Verschleißteile

Prüfen    Die Verschleißteile, insbesondere die Schläuche und die O-Ringe sind hinsichtlich ihres Zustandes zu prüfen.
Zyklus    Zweijährlich
Maßnahmen    Unabhängig des Ergebnisses der Prüfung, wird empfohlen die Verschleißteile zu ersetzen, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

 


Kontakt und Vertriebspartner

Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner und Vertriebspartner

Wir sind gerne für Sie da

Sie erhalten ein Angebot noch am selben Tag.
Wir beraten Sie gerne kurzfristig per Video oder
realisieren einen persönlichen Termin innerhalb einer Woche.
Einen Standard GIEBEL Adsorber erhalten Sie innerhalb einer Woche.

GIEBEL FilTec GmbH
Carl-Zeiss-Str. 5 |  74626 Bretzfeld
Telefon: +49 79 46 94 44 01-0
E-Mail: info@giebel-adsorber.de